var blankSrc = "js/flash/blank.gif";



Integration

One World „One World“ ist ein Integrations-Projekt, welches die Kinder aus verschiedenen Ländern mit ihren Kulturen, Traditionen, Mentalitäten in einer gesunden Atmosphäre zusammenbringt. Dort sollen Möglichkeiten für gemeinsames Spielen, kreatives Entwickeln eigener Ideen und Freundschaften schließen ermöglicht werden.

Kinder mit feindlichen und aggressiven Einstellungen anderen gegenüber nehmen Teil an einem Projekt mit den Schwerpunkten: Unterschiede respektieren, Zusammenarbeit lernen und gewaltfreie Konfliktlösung.

Während die Teilnehmer miteinander in einer positiven Umwelt leben und lernen, werden Herzen, Gedanken und Seelen geöffnet für Vertrauen, Verständnis, Akzeptanz und Toleranz.

Es besteht kein zweifeln, dass die Welt nicht genauso ist wie vor tausend Jahren, als die Menschen nur in ihren Ländern bzw. Kontinenten lebten und überlebten. Genau wie die Uhr weiter vorwärts geht und die alte Zeit nicht wieder kommt, so ist jetzt unsere Welt.

Unsere Welt ist in einer Zeit angekommen, wo noch mehr Menschenwanderungen stattfinden als es je gegeben hat und es wird nicht enden. Die Völker vermischen sich untereinander mit verschiedenen Nationalitäten, wie z.B. ein Kind, dessen Vater aus Schweden und Mutter aus Griechenland stammt. Dieses Kind wiederum heiratete einen Chinesen. So vermischen sich die Kulturen, aber nicht das Verständnis und die Toleranz.

Jahrzehnte lang sind die Menschen von Land zu Land gezogen, auf der Suche nach Dingen, die das Leben und Überleben sichern. Es ist Tatsache, dass das menschliche Sein abhängig ist von anderen Menschen und Länder abhängig sind von anderen Ländern. Dieses ist auf unterschiedliche Weise zu verstehen, wie z.B. Rohmaterialien, Finanzen, politische Ratschläge usw.

Es steht fest, dass kein Mensch oder Nation, den Prozess der Völkerwanderung und Völkervermischung jemals stoppen kann. Wir alle haben diese Erde geerbt und werden niemals getrennt leben können. Darum werden wir lernen müssen, in Frieden miteinander auszukommen. Die große Frage ist, wie machen wir DAS möglich?

Die Antwort lautet: „INTEGRATION“. Jede Nation soll Projekte entwickeln, um Menschen in ihre Länder besser zu integrieren. Das alte Sprichwort hat auch heute noch Bestand: „was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr“.

Unser Ziel mit dem Projekt „One World“ ist: Kinder zu lenken und auf den richtigen Weg der Integration zu bringen.

Integrations-Projekte: Interkulturelle Aktivitäten, z.B. Schüleraustausch und „One World“.> "Unsere Programme werden in enger Zusammenarbeit mit NGOs (Nicht-Regierung-Organisationen), Firmen und einzelnen Partnern in den Gemeinden vor Ort geplant und durchgeführt.